Gemeinsam gegen das Coronavirus

Schutzausrüstung, Schnelltests und Desinfektion

Um das Covid-19-Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten, gewährleisten wir hohe Sicherheitsstandards und ausreichende Schutzausrüstung in der Corona-Pandemie. Unsere Mitarbeiter werden mit hochwertigen FFP2-Masken ausstattet, um sich und unsere Kunden – vor allem in den Bereichen Pflege und Rettung – zu schützen. Auch die regelmäßige umfangreiche Desinfektion von Arbeitsmitteln ist für uns selbstverständlich. Seit 6. November setzen wir als zusätzliches Instrument auch Antigen-Schnelltests ein.

Foto: Jan Zaumseil

Die Antigen-Schnelltests werden durch geschultes Fachpersonal bei Mitarbeitenden in Bereichen mit starkem Kundenkontakt (Pflege, Rettung, Kita) regelmäßig und präventiv, das heißt auch ohne Symptomatik, durchgeführt. Im nächsten Schritt ist die Testung bei unseren Bewohnern der Senioreneinrichtungen und den Gästen der Tagespflegeeinrichtungen – auf freiwilliger Basis – vorgesehen.

Wichtig!
Schnelltests ersetzen nicht die wichtige Regel „AHA+L“: Abstand halten, Hygieneregeln beachten, (Alltags-)Maske tragen, Räume lüften.  


Wir nennen das:  VERANTWORTUNG. Für sich und andere.