Auf der Suche nach dem Zuckertütenbaum

Kita-Abschlussfahrt zur Burg Mildenstein

Unsere "großen" Heinzelmännchen wechseln bald in die Grundschule. Dank vieler Helfer konnten das Kita-Team der „Eilenburger Heinzelmännchen“ kurzfristig eine wunderschöne Abschlussfahrt auf die Burg Mildenstein organisieren. Erzieherin Kerstin Matthias berichtet von diesem besonderen Ausflug und der Suche nach dem Zuckertütenbaum.

Foto: © Schlösserland Sachsen | Lothar Sprenger

Der Abschied aus dem Kindergarten und der Wechsel in die Grundschule sind eine so spannende Zeit im Leben eines jeden Kindes. Mit einem Lächeln blicken wir Erzieher in die Zukunft, mit etwas Wehmut auf die vergangenen Jahre zurück. Wir waren sehr froh und überglücklich doch noch für unsere Vorschulkinder, nach einem wirklich sehr turbulenten Jahr, die Abschlussfahrt nach Leisnig möglich machen zu können.

Pünktlich um 7.45 Uhr waren alle 21 Vorschulkinder da und wir starteten mit einem gemeinsamen Frühstück in den spannenden Tag. Was wird uns heute wohl erwarten und wo geht die Reise hin? Die Kinder wussten nur, dass es eine Burg sein wird und darum wurde sich nach dem Essen standesgemäß umgekleidet: 11 Prinzessinnen und 10 kleine Prinzen und Ritter traten die Reise mit der Firma Greulich Richtung Leisnig an.

Die Aufregung im Bus war riesengroß, was machen wir wohl heute, werden wir auch einen Zuckertütenbaum finden und wo verbringen wir heute wohl unseren Mittagsschlaf? Diese und viele weitere Fragen gingen allen Kindern durch den Kopf. Nach ca. 1 Stunde Fahrt war die Burg in Sicht und die Spannung im Bus kaum noch auszuhalten.

Am Burgeingang wurden wir liebevoll von einem Burgfräulein und einem Ritter empfangen und in 2 Gruppen aufgeteilt. Nun ging es auf Zeitreise – wir hörten wie die Burg beschützt wurde, wie Wasser zur Burg kam und wie tief der Brunnen der Burg ist. Es wurden Holzschuhe anprobiert, die Kleidung der Amme und des Ritters angezogen und die altertümliche Küche betrachtet. Alle Kinder durften auf dem großen Holzpferd reiten und mit Pfeil und Bogen schießen. Die Zeit verging viel zu schnell und alle waren mit viel Begeisterung dabei. Nach dem wir unser Getränk hatten, ging es auf die Suche nach dem Zuckertütenbaum, der schließlich im Turm der Burg zu finden war. Überglücklich, aber auch sehr stolz hielt jedes unserer Kinder seine eigene Tüte im Arm.   

Für uns alle, ob Erzieher oder Kinder ging damit ein sehr schöner, unvergesslicher Tag zu Ende.
Wir sagen nochmal ein herzliches Dankeschön an alle die diesen Tag, der für unsere Kinder so wichtig war, in so kurzer Zeit ermöglicht haben. „Danke!“

Ein Dank an das Reiseunternehmen Greulich für die tolle Busfahrt, an unsere Eltern für die schnelle Vorbereitung, sowie an das gesamte Team der Burg Mildenstein in Leisnig, die unsere Kinder mit diesem tollen Tag in der Ritterzeit so verzaubert haben.

Kerstin Matthias
 

 

Mehr zur Burg Mildenstein erfahren Sie auch unter www.burg-mildenstein.de