Schon gewusst?

Es gibt eine neue Pflegeausbildung!

Die Ausbildungsbereiche der Pflege werden in Sachsen seit 2020 in der generalistischen Pflegeausbildung zusammengefasst. Diese vereint nun die Bereiche Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege sowie Kinderkrankenpflege. Du lernst also Menschen aller Altersstufen in allen Versorgungsbereichen zu pflegen und zu versorgen.

Hier erfahrt Ihr die Details!

Was sind die Vorteile der Ausbildung?

Im Pflegealltag kann nicht klar zwischen Alten- und Krankenpflege unterschieden werden. Viele pflegebedürftige Senioren weisen diverse Krankheitsbilder auf und im Bereich der Krankenpflege steigt die Zahl der älteren Patienten. Genau an diesem Punkt setzt die generalistische Pflegeausbildung an. Pflegefachkräfte sollen durch verstärkten Praxisbezug zur Versorgung von Menschen jeden Alters befähigt werden. Fachwissen wird sowohl aus dem Bereich der Alten- als auch aus der Kranken- und Kinderkrankenpflege in gleichem Maße vermittelt. Du tust jeden Tag etwas Gutes in einem zukunftssicheren und wertgeschätzten Beruf!der Krankenpflege in gleichem Maße vermittelt.

Welche Voraussetzungen benötigst Du?

Für Deine erfolgreiche Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Pflegefachmann (m/w/d) benötigst Du einen Realschulabschluss bzw. einen erweiterten (zehnjährigen) Hauptschulabschluss.


Personen mit bereits abgeschlossener Ausbildung können sich ohne Einschränkung auf einen Platz für die generalistische Pflegeausbildung bewerben.


Interessierte mit Hauptschulabschluss haben die Möglichkeit eine Ausbildung als Pflegehelfer/-assistent und anschließend die Lehre zur Pflegefachkraft zu absolvieren. Ein Drittel der bereits absolvierten Ausbildungszeit wird bei der Zweitausbildung angerechnet.


Außerdem solltest Du Freude an sozialer Interaktion und der Arbeit im Team haben. Dein Engagement und Deine Belastbarkeit helfen hier und jetzt.

 

Wie sieht die Ausbildung aus?

Die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre und besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil.

In den ersten beiden Jahren wird allen Auszubildenden das gleiche schulische Fachwissen beigebracht. Ein Wahlrecht ermöglicht Dir eine individuelle Spezialisierung. Etwa ein halbes Jahr vor dem letzten Ausbildungsdrittel, besteht die Option einen Schwerpunkt zu setzten und sich entweder auf die Altenpflege oder die Kinderkrankenpflege zu spezialisieren.