[ Navigation beginnen ]>>Navigation überspringen[ Navigation beenden ]
Wählen Sie bitte eine Kategorie aus
Held/-in im Alltag

Ausbildung zum Pflegefachmann/zur Pflegefachfrau

Was macht ein Pflegefachmann/eine Pflegefachfrau?

Die Pflegeausbildung ermöglicht es Dir, von Anfang an das ganze Spektrum dieses Berufes kennenzulernen. Wenn Du die Ausbildung in einem Bereich der Altenpflege absolvierst, wirst Du auch Ausbildungs-einsätze in einem Krankenhaus und in pädiatrischen und psychiatrischen Bereichen durchlaufen. Das sind die wichtigsten Aufgaben in der Pflege: 

  • Menschen betreuen: Egal welche Altersklasse - deine Hauptaufgabe ist es, hilfsbedürftige Menschen zu pflegen und medizinisch zu versorgen.
  • Behandlungen durchführen: Du beobachtest den Zustand deiner Klienten/-innen und Bewohner/-innen aufmerksam und misst wichtige Vitalwerte. Darüber hinaus versorgst du sie mit Medikamenten.
  • Behandlungen planen: Für eine optimale Behandlung schätzt du ein, welche Pflegemaßnahmen Klienten/-innen und Bewohner/-innen brauchen. Zusätzlich arbeitest du mit Ärzten/Ärztinnen zusammen.
  • Klienten/-innen und Angehörige beraten: Du hast stets ein offenes Ohr für deine Klienten/-innen und Bewohner/-innen. Ihre Angehörigen hältst du immer auf dem neuesten Stand. 

Foto: ASB/B. Bechtloff

Das Wichtigste auf einen Blick:

Ausbildungsdauer:

  • 3 Jahre (Start im September)

Voraussetzung:

  • Realschulabschluss oder
  • Hauptschulabschluss mit 2jähriger abgeschlossener Berufsausbildung

Wo können Pflegefachkräfte bei uns arbeiten?

Die Pflegeausbildung setzt sich aus drei verschiedenen Gesundheits-berufen der Alten-, Kranken-, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege zusammen. Deshalb kannst du nach dieser Ausbildung auch in allen Gesundheitseinrichtungen arbeiten und hast eine international anerkannte Berufsausbildung. Pflegefachkräfte wie du sind besonders gesucht und wir können dir langfristige Perspektiven bieten. Lerne Deine Vielfalt an Chancen bei uns kennen in: 

Wie ist die Ausbildung aufgebaut?

Wer die Ausbildung in der Altenhilfe beim ASB absolviert, wird auch mehrere Wochen in einem Krankenhaus und in pädiatrischen und gerontopsychiatrischen Bereichen ausgebildet. Der theoretische Teil findet in der Berufsfachschule statt.

Unsere Partner bei der Pflegeausbildung sind die Heimerer Berufsschule, das Universitätsklinikum Leipzig, das St.-Elisabeth-Krankenhaus in Leipzig, das Herzzentrum Leipzig, das Helios Park-Klinikum Leipzig, die Sana-Kliniken im Leipziger Land und das Klinikum in Delitzsch.

Am Ende der Ausbildung ist eine Abschlussprüfung, bestehend aus einem schriftlichen, mündlichen und praktischen Teil, zu absolvieren.

Skizze Ausbildung Zusammenhalt

Foto: © ASB Leipzig

Hallo, ich bin dein zentraler Praxisanleiter für die Pflegeausbildung im ASB Leipzig. Ich sorge für ein einheitliches Ausbildungskonzept und bin dein Ansprechpartner während der Ausbildungszeit. Vor Ort in den Einrichtungen unterstützen dich die Praxisanleiter/-innen und helfen dir mit Tipps und Tricks.

Foto: ASB Leipzig

 

Was muss man für die Ausbildung mitbringen?

Du liebst es, hilfsbedürftige Menschen zu unterstützen oder zu pflegen? Du möchtest Dich sozial engagieren und arbeitest gern im Team? Dann bist du im Pflegeberuf richtig!

Als Pflegefachfrau/Pflegefachmann hast du viel Kontakt zu Menschen, deshalb benötigst du Einfühlungsvermögen. Du musst auch in stressigen Situationen die Ruhe bewahren, zuverlässig und genau arbeiten.

Du solltest bereit sein, Schichtdienste und Wochenendarbeit zu absolvieren. 

Deine Bewerbung schickst Du bitte möglichst
per E-Mail an:
 tq5OLwg3Gmv?U[o/-BQ$%ARn#Tiz`}l*]#[eW'C8fIz!Pk{?HexoY/tdI?ToEddH+Qj

Am besten besteht deine Bewerbung aus einem kurzen
Anschreiben mit deiner Motivation, aus einem kurzen
Lebenslauf und einer Kopie Deines Zeugnisses.

Die Geschäftsstelle des ASB Regionalverbandes in Leipzig-Lößnig.

Unser Pflegekabinett für deine Praxisausbildung

Für die Pflegeausbildung haben wir einen Raum geschaffen, in dem die Auszubildenden unter Anleitung ganz praxisnah üben können. Hier befindet sich eine Grundausstattung an Pflegeutensilien und –materialien. Dazu gehören natürlich das Pflegebett, aber auch der Dusch- und Toilettenstuhl, ein Hebelift, Pflegewagen, Rollstuhl und Rollator.

Auch der Alterssimulationsanzug GERT kann hier ausprobiert werden. Die verschiedenen Komponenten von GERT ermöglichen es jungen Menschen, die typischen Einschränkungen älterer Menschen besser erlebbar zu machen: schlecht sehen, Schwerhörigkeit, die Gelenke sind steif, die Kraft lässt nach, das Greifen fällt schwer, der Gang wird unsicher. Auch der Alterssimulationsanzug GERT kann hier ausprobiert werden.

Hast Du Fragen zur Ausbildung oder zur Bewerbung? Ich helfe Dir gern weiter!

Koeppe_Oliver_05-2023.JPG

Oliver Köppe

Zentraler Praxisanleiter

Mobil Nummer : 015154293504

tq5OLwg3Gmv?U[o/-BQ$%ARn#Tiz]#[d^yF.jpy3Sg+7rQ}jJ=fk.MXm]N`

Geschäftsstelle

Zwickauer Straße 131
04279 Leipzig